Call for Papers – all2gethernow Camp

3. - 5. November, Kater Holzig, Berlin

Beim all2gethernow Camp haben wir wieder Raum und Zeit für eure Themen reserviert. Wir freuen uns auf eure Vorschläge zu Diskussionsrunden, Vorträgen, Praxisworkshops oder anderen Formaten, die ihr gern in das #a2n_camp einbringen möchtet.

Dabei freuen wir uns besonders auf Einreichungen, die a) eine zeitgenössische und aktuell relevante Frage zu neuen Strategien in Musikwirtschaft und Musikkultur behandeln, b) eine Frage aufwerfen, die unter Einbeziehung der Teilnehmer und möglicher Referenten ergebnisoffen diskutiert werden kann, c) in der inhaltlichen Ausrichtung und Besetzung erst auf wenigen Konferenzen präsentiert wurde und d) inspirieren und neue Perspektiven einbringen. Wir sind offen für Experimente mit Formaten, die vom klassischen Vortrag abweichen.

Welches musikbezogene Thema möchtet ihr schon immer gern einmal öffentlich diskutieren? Welche Frage fehlt euch bisher in Auseinandersetzungen auf Konferenzen und in den Medien? Welche Personen möchtet ihr schon immer gern mal zu einem Thema sprechen hören?

Musikkultur im Mittelpunkt, DIY- oder besser Do-It-Together-Strategien, Schnittstellen von Musik- und Digitalwirtschaft, sowie elektronische Musik und Clubkultur sind inhaltliche Leitlinien des Programms. Das #a2n_camp möchte zudem an aktuell offenen Fragen der Musikwirtschaft und Musikkultur weiterdenken; aus wirtschaftlicher, kultureller, sozialer, politischer, technischer und künstlerischer Perspektive.

Einreichung: Schickt eure Vorschläge bitte bis zum 6. Oktober 2011 an camp@all2gethernow.de. Die Einreichung sollte aus einer Themenskizze von 1 – 2 Abschnitten, sowie Nennung der einzubeziehenden Referenten und einem Abschnitt zum Format der Veranstaltung bestehen. Die verfügbaren Session-Slots sind bisher auf 1 Stunde angelegt. Dies kann bei Bedarf aber auch je nach Thema und Format erweitert oder verkürzt werden.

all2gethernow Camp feat. Unconvention Factory

An 3 Tagen bezieht die all2gethernow in Kooperation mit dem globalen Netzwerk Unconvention und zusammen mit den de:bug Techniktagen das Tages-Hauptquartier des BerMuDa Festivals. Das Programm beleuchtet aktuelle zentrale wirtschaftliche, kulturelle, soziale, politische, technische und künstlerische Fragestellungen zu Musik sowohl von strategischer (#a2n_camp), als auch praktischer Seite (Unconvention Factory).

Das #a2n_camp ist die zentrale Veranstaltung des ganzjährigen Think Tanks, Plattform und Verein für neue Strategien in Musikkultur und Musikwirtschaft. Über das Jahr angedachte Themen und geknüpfte Kontakte möchten wir hier mit euch zusammen auf die Agenda setzen, treu unserem Namen "all2gethernow" unter möglichst verschiedenen Perspektiven.

Die Unconvention Factory verwandelt die Galerie des Kater Holzig am 3. November in ein Studio, an dem an einem einzigen Tag der gesamte Prozess eines Album-Release öffentlich durchgeführt wird. Von Aufnahme und Mastering, über Cover und Poster Design, bis hin zu Website und Digital Download - Teilnehmer können bei allen Prozessen dabei sein, Fragen stellen, und mitmachen. Bei Interesse gerne melden unter factory@all2gethernow.de. Infos zur Unconvention: http://unconventionhub.org/ .

alle Infos unter:

www.all2gethernow.de

a2n

Zurück