BerMuDa 2013 - Es geht wieder los!


BerMuDa ist ein Festival für die Szene - aus der Szene. Hier interessiert man sich nicht dafür, wie attraktiv oder innovativ man ist im Vergleich zu Paris, London, oder Hintergarchel-Neuzassingen ist. Berlin muss sich im Bereich der elektronischen Tanzmusik auch wirklich nichts beweisen. Deswegen konzentrieren sich die Macher_innen der BerMuDa auf die Vernetzung der Akteure der Szenewirtschaft elektronischer Tanzmusik in Berlin und bieten ihren Gästen in den Rund 40 Veranstaltungsorten einen unverfälschten Einblick.

Elena Woltemade (Projektleiterin) dazu “Bei uns geht es nicht um Verkaufszahlen und Geld. Wir interessieren uns einfach für unsere Musikkultur, weil wir selber seit Jahren in ihr leben und arbeiten. Echte kreative Netzwerke bestehen immer nur auf der Basis sozialer und persönlicher Beziehungen, und nicht anonymer Musikbusiness-Netzwerke. Alle Mitarbeiter_innen und Helfer_innen bei BerMuDa kommen aus solchen Strukturen – deswegen ist unser Festival so authentisch.“

Dieses Jahr hat sich das Team auf die Koordinierung der Label- und Clubnächte und die Durchführung der Tagesveranstaltungen und der Konferenz hier konzentriert. Ziel ist es, den Akteuren, ebenso wie interessierten Beobachter_Innen, den richtigen Rahmen zu bieten, sich auszutauschen und voneinander zu lernen. Vor allem den Musiker_innen, DJ ́s und Veranstalter_Innen werden Gelegenheiten geboten sich zu präsentieren und neue Kontakte zu knüpfen.

Das FLY-Festival im Flughafen Tempelhof, passt in dieses Konzept nicht mehr hinein und findet dieses Jahr, entgegen einiger fehlerhaften Meldungen, nicht mehr statt. Mit BerMuDa CONCERTS und BerMuDa BOOKS haben sich die Macher_innen der BerMuDa neuen Formaten zugewendet, die das besondere musikalische Angebot inhaltlich ergänzen.

Ein Überblick über die Veranstaltungen der BerMuDa:

BerMuDa NIGHTS – Das sind die Nächte in Berlin: Das sind die Labelshowcases und Clubnächte. Die Kneipenabende und Afterhours. Diese fünf Abende wurden extra für BerMuDa besonders sorgfältig kuratiert. (Das vollständige Programm gibt es auf www.beatguide.me/bermuda2013)

Veranstaltungsorte
Arena - Asphalt - Brunnen70 - Cassiopeia - Chalet - Cookies - Echo Echo - Fiese Remise Fluxbau - Goldengate - Gretchen - Humbolthain - Kater Holzig - Kosmonaut - Luzia Loftus Hall - Magdalena - Mein Haus am See - Minimalbar - Postbahnhof - Pride Prince Charles - Ritter Butzke - Rummels Perle - Shift - Solar - Südblock Süß war gestern - Suicide Circus - SO36 -Tausend Bar - Tresor - Trust Bar Watergate - Weekend - Velvet

Labels
Kater Mukke - Heinz Music - Diynamic - Stil vor Talent - Ritter Butzke Studio - Mobilee - URSL - Liebe*Detail - Get Physical - Souvenir - BPitch Control - OFF Recordings - Harry Klein - Clap your Hands - 8 Bit - Watergate Records

  BerMuDa CONCERTS – Ein neues Kind in der Bermuda Familie, obwohl das Line Up schon ziemlich erwachsen wirkt. Elektronische Musik trifft auf Popmusik, Jazz oder Fusion. International beachtete Acts präsentieren sich in spannenden Locations. Kelvin Scholar im Ritter Butzke, Hot Chip und Hercules & Love Affair im Postbahnhof.
     
BerMuDa DAYS – Das sind die Tagesveranstaltungen: Die Konferenz, die Lesungen, und vieles mehr in den Clubs der Stadt.

BerMuDa CONFERENCE – Das sind die De:Bug Musiktechniktage und das BerMuDa LAB im Ritter Butzke, bei Just Music in Kreuzberg und bei Noisy in Friedrichshain. (Das vollständige Programm und Tickets gibt es auf www.beatguide.me/bermuda2013)

  DE:BUG Musiktechniktage - Keine BerMuDa ohne DE:BUG. Vom 07. bis zum 09. November im Ritter Butzke und bei Just Music. Drei spannende Tage lang gibt es Workshops aus allen Bereichen der Musiktechnik: vom Auflegen bis zur Live-Performance, vom Bastelkeller mit Lötexzessen ins Studio , von neuen Touchscreen-Controller-Konzepten über bewährte Analogfrickeleien bis hin zu diversen DIY-Workshops in Sachen Hardware ist das ganze Spektrum abgedeckt.
     
  BerMuDa LABS – Wie sehen unsere Arbeitsbedingungen aus und was machen wir eigentlich den ganzen Tag? Was bedeutet Gentrifikation für unsere Chancen so zu arbeiten, wie wir es gerne möchten? Wie sollte eine Stadtpolitik aussehen, die uns nicht nur vermarktet, prekarisiert und verdrängt, sondern uns in unsere Lebens- und Arbeitsentwürfen ernst nimmt und bei unser Entfaltung hilft?
     
  BerMuDa BOOKS – Literatur zu elektronischer Musik und Berliner Clubkultur, gelesen von den Autoren. In ausgewählten Bars. (Der Eintritt ist frei)
     

BerMuDa bei Facebook
www.facebook.com/berlinmusicdays

BerMuDa Trailer 2013
http://youtu.be/9ckKIxV2XOQ

Download BerMuDa EPK 2013
www.bermuda-berlin.de/download/BerMuDa_EPK_2013.zip